Author Archives: Johanna

Abnehmen, ohne zu hungern? Na klar! Mit diesen Tipps zur Traumfigur

Published by:

Er hat es geschafft: Der Erfolgsautor Benjamin Oltmann hat in weniger als einem halben Jahr ganze 30 Kilo abgenommen. Und das, ohne zu hungern! Seine Tipps und Tricks veröffentlicht er nicht nur regelmäßig im Internet kostenlos auf seinem Blog, auch ein Buch voller Abnehm-Geheimnisse hat er veröffentlicht: Abnehmen ohne hungern – so geht´s

Wer Gewicht verlieren möchte, hat vielfältige Möglichkeiten der Nahrungsumstellung. Am einfachsten geht es aber in vielen Fällen, wenn bewusst auf die Zufuhr von Kohlenhydraten geachtet wird. Diese sorgen im Körper dafür, dass Fette aus der Nahrung umgewandelt werden können. Fehlen Kohlenhydrate, kann der Körper mit dem Fett aus den Mahlzeiten nämlich erst einmal gar nichts anfangen, und scheidet dieses daher einfach unverarbeitet aus.

Rezepte für eine Low Carb Diät

Auf dem Speiseplan dürfen sowohl fetter Fisch, wie auch alle Sorten an Fleisch und sämtliche Wurstwaren stehen. Dies sind üblicherweise absolute Diät-Killer, da die meisten Schlankheitskuren darauf abzielen, dem Körper kein Fett zuzuführen. „Nur Fett macht Fett“ ist eine alte Weisheit, die in Zeiten von Low Carb Diäten aber umgedacht werden sollte. Bei einer kohlenhydratarmen oder -freien Diät werden nicht fetthaltige, sondern kohlenhydrathaltige Lebensmittel vermieden. Es dürfen also nicht gegessen werden:

– Getreideprodukte wie Brot, Haferflocken, Chips, Nudeln, Cornflakes

– Kartoffeln oder Pommes

– Reis

– Graupen

– Erbsen, Bohnen, Linsen

– Bananen

– Zucker

In 100 Gramm Zucker sind 100 Gramm Kohlenhydrate enthalten! Auch Bonbons, Schokolade oder andere Süßigkeiten dürfen Sie während einer Low Carb Diät nicht essen. Den Verzicht auf Süßes sollten Sie auch nach der Schlankheitskur fortsetzen, wenn Sie an einem dauerhaften Halten Ihres geringen Körpergewichts interessiert sind. Häufig ernähren sich Menschen nur über wenige Wochen bewusst und kalorienreduziert, nach der Diät fallen sie rasch in alte Essgewohnheiten zurück. Daher tritt meist der viel gefürchtete Jo-Jo-Effekt ein, bei dem das verlorene Gewicht rasch wieder zurückkehrt auf die Hüften. Oftmals wird sogar ein höheres Körpergewicht als vor der Diät erreicht. Dies vermeiden Sie, wenn Sie Ihre Ernährung nicht nur umstellen, um Gewicht zu verlieren.

Was Sie essen dürfen bei einer Low Carb Diät

Sie dürfen während einer Low Carb Diät viele Obstsorten und die meisten Gemüsesorten auch in großen Mengen essen. Solange Sie keine Kohlenhydrate zu sich nehmen, wird der Körper nur die nahrhaften Bestandteile verstoffwechseln. Besonders geeignet bei einer kohlenhydratarmen Schlankheitskur sind:

– alle Sorten Salat

– Kohlarten wie Wirsing, Chinakohl, Brokkoli

– Spargel

– Spinat

– Auberginen

– Zucchini

– Kürbis

Da Obst jede Menge Zucker in Form von natürlicher Fructose, also Fruchtzucker enthält, sollten Sie Obst nur in kleinen Mengen genießen. In diesen Obstsorten steckt besonders wenig Zucker, nehmen Sie diese Früchte in den regelmäßigen Speiseplan auf:

– Himbeeren

– Johannisbeeren

– Brombeeren

– Erdbeeren

– Melone

– Orangen

Gegen den Heißhunger auf Brot oder andere Teigwaren kann eine Handvoll Leinsamen sehr gut helfen. Aber Achtung: Beim Verzehr zu großer Mengen Leinsamen, kann eine abführende Wirkung eintreten. Dies mag den Verlauf der Diät durchaus günstig beeinflussen, ist aber nicht in jeder Situation geeignet. Verzichten Sie lieber auf die Einnahme zu großer Mengen an Leinsamen zum Frühstück, vor der Fahrt ins Büro.

Auch Kürbiskerne passen hervorragend in den Ernährungsplan bei einer Low Carb Diät, sie enthalten nur einen minimalen Anteil an Kohlenhydraten und können jeden dritten bis vierten Tag ohne Bedenken gegessen werden. Männer profitieren von der heilsamen Wirkung der Kürbiskerne auf die Prostata. Durch einen regelmäßigen Konsum kann auf natürliche Weise für die volle Funktionalität der Geschlechtsdrüse bis ins hohe Alter gesorgt werden.

Mit Abwechslung auf dem Speiseplan dem Hunger vorbeugen

Erfahrungsgemäß lechzt der Körper immer genau nach dem, was er gerade nicht hat. Wer bei einer Schlankheitskur zum Beispiel auf die Zufuhr von Proteinen achtet und diese reduziert, wird nach wenigen Tagen wahren Heißhunger auf Ei oder proteinhaltige Nahrungsmittel wie etwa Bohnen bekommen. Ebenso verhält es sich mit einer kohlenhydratreduzierten Ernährung. Daher sind Oltmanns abwechslungsreiche Rezeptideen besonders interessant, es gibt nicht nur Bildmaterial, welches einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Wer sich ein wenig Zeit nehmen möchte, kann mit dem Autor gemeinsam kochen: Die pfiffigen Schritt-für-Schritt Video Tutorials zu kulinarischen Kreationen wie Low Carb Hähnchen Curry machen es möglich. Abnehmen, ohne zu hungern, klingt nicht nur fantastisch. Wenn nach einigen Tage die Pfunde purzeln, handelt es sich bei dieser Form der Diät um eine absolute Sensation!

Warum Natur- und Biokosmetika die besseren Pflegemittel sind

Published by:

Die gute Nachricht vorneweg: Durch die Sensibilisierung für schädliche Substanzen in Kosmetika hat auch bei den Herstellern ein Umdenken stattgefunden, sodass Kosmetikprodukte nicht mehr so gefährlich sind. Trotzdem können sich auch heute noch schädliche Inhaltsstoffe in diversen Kosmetikprodukten verbergen.

Wir empfehlen deshalb den Umstieg auf zertifizierte Pflegemittel auf Natur- und Biobasis, die ohnehin immer beliebter werden. Diese sind die beste Bodylotion für Männer. Außerdem klären wir über schädliche Inhaltsstoffe in Kosmetika auf.

Schädliche Inhaltsstoffe in Kosmetikmitteln

Aluminiumsalze: Aluminiumsalze finden sich in Antitranspirantien und dienen dazu, die Poren für den Schweißfluss zu verschließen. Dies kann allerdings zu einem Schweißstau führen, was sich in einem Juckreiz äußert. Zudem stehen Aluminiumsalze im Verdacht, die Nerven zu schädigen, Alzheimer und Brustkrebs auszulösen sowie vieles mehr.

Bestimmte Öle: In vielen Lotions finden sich Öle, die allerdings ein zweischneidiges Schwert sind. Besonders bedenklich sind Mineralöle wie Paraffine und synthetisches Glycerin sowie Erdöle. Diese Substanzen legen sich auf die Haut, dichten diese ab, verschließen die Poren und sorgen dafür, dass die Haut nicht atmen kann, mit weniger Nährstoffen versorgt wird und austrocknet. Besonders Paraffine sind als Einfallstor von Keimen und Bakterien gefährlich und können Krebs verursachen.

Parabene: Die Ester Parabene werden aufgrund ihrer antimikrobiellen und fungiziden (pilztötenden) Eigenschaften auch in Pflegemitteln gern verwendet. Leider haben sie eine Schattenseite, weil sie sich leicht im Körper anreichern, schwere Krankheiten auslösen und das Hormonsystem verändern können. Als besonders schlimm gelten Isopropyl-, Isobutyl-, Pentyl- und Phenylparabene.

Weichmacher: Weichmacher wie Phtalate sorgen in Kosmetikmitteln für eine cremige Konsistenz. Da sie allerdings lipo- und hydrophil sind, gelangen sie leicht in den menschlichen Körper, bringen die Bauchspeicheldrüse durcheinander und können zur Fettleibigkeit und Diabetes führen.

Silikone: Silikone bestehen aus Silizium und Sauerstoff. Ihre Funktion in Kosmetika ist es, die Auftragung zu erleichtern. Leider führen sie schnell zur Überpflegung, wenn sie sich über die Haut legen, ihre Nährstoffversorgung unterbrechen und sie austrocknen.

Tenside: Tenside sind aggressive Reinigungssubstanzen, die in Geschirrspül- und Putzmitteln gute Dienste leisten. Als Inhaltsstoffe in Kosmetika reizen sie aber Haut sowie Schleimhäute und erleichtern Schädlingen das Eindringen in die Haut. Tenside können Allergien auslösen, das Hormonsystem durcheinanderbringen und zu Krebs führen.

Bestimmte Duftstoffe: Bestimmte Duftstoffe stehen im Verdacht, Allergien auszulösen, das Erbgut zu verändern und Krebs zu verursachen. Eine offizielle Warnung liegt bei bereits 26 Duftstoffen vor, zu denen Moschusduftstoffe, Eugenol, Limonene, Cinnamal, Citral, Coumarin Farnesol, Eichenmoos, Baummoos und Toumalide gehören.

Ein Büro mieten in München – durch SKEPP hast du einfach eine gute Übersicht

Published by:

Ländliche Tradition wird in München kombiniert mit wirtschaftlichem Erfolg. Aus diesem Grund, wird man beim Büro mieten in München schnell fündig. Durch das große Angebot  kann man allerdings auch mal schnell die Übersicht verlieren. Wir vergleich die Vor- und Nachteile der beliebtesten Stadtteile extra nur für dich.

München Altstadt – der Kultur-Hotspot  in einer hochmodernen Stadt

Mitten zwischen Boutiquen und historischen Gebäuden befindet sich ein beliebter Markt, der Viktualienmarkt in München-Altstadt. Es ist das beste Beispiel dafür, dass das Viertel zweifellos zu den schönsten Ecken der beliebten Metropole gehört. In dieser Hinsicht braucht der Stadtteil sich also auf gar keinen Fall zu verstecken.

Continue reading

Schöne Haut mit glutenfreier Ernährung

Published by:

Wusstest du, dass deine Haut ein Spiegelbild deiner Darmgesundheit ist? Wenn Sie jede Lotion und jeden Trank ausprobiert haben, um eine perfekte Haut ohne Erfolg zu erreichen, ist es vielleicht an der Zeit, einen Blick auf das Ende Ihrer Gabel zu werfen.

Der Schlüssel zu schöner Haut liegt in der Konzentration auf die Verdauungsfunktion und die Bekämpfung von Entzündungen. Weizen und andere glutenhaltige Körner sind häufige Auslöser von Entzündungen, was zu einer schlechten Aufnahme kritischer Nährstoffe führt, die die Haut zur Regeneration benötigt.

Continue reading

Sommer Beauty-Tipps

Published by:

Verwenden Sie nicht komedogene Produkte. Nichtkomedogene Schönheitsprodukte sind so konzipiert, dass sie die Poren nicht verstopfen, was zu Irritationen und Unreinheiten führen kann. Dies ist wichtig, um sich an Sonnenschutzmittel zu erinnern, kann sich aber auf Sie auswirken, wenn Sie sich oft mit Feuchtigkeit versorgen und zu Akne neigen – besonders im Sommer. Heißes und feuchtes Wetter führt zu Schweiß, der längere Zeit benötigt, um von der Haut zu verdunsten. Die Kombination mit öligen Produkten ist nicht gerade eine Party für Ihre Poren. Gehen Sie den ölfreien oder nicht komedogenen Weg zur Abwehr von Pickeln.

Continue reading

Wie viel Protein braucht ein Mensch?

Published by:

Proteine sind große Moleküle, die unsere Zellen brauchen, um richtig zu funktionieren. Sie bestehen aus Aminosäuren. Die Struktur und Funktion unseres Körpers hängt von Proteinen ab. Die Regulierung der Zellen, Gewebe und Organe des Körpers kann ohne sie nicht erfolgen.

Muskeln, Haut, Knochen und andere Teile des menschlichen Körpers enthalten erhebliche Mengen an Proteinen, einschließlich Enzyme, Hormone und Antikörper.

Proteine wirken auch als Neurotransmitter. Hämoglobin, ein Träger von Sauerstoff im Blut, ist ein Protein.

Continue reading

Was sind die Vorteile und Risiken von Molkenprotein?

Published by:

Menschen verwenden Molke häufig als Ergänzung neben dem Widerstandstraining, um die Muskelproteinsynthese zu verbessern und das Wachstum von fettfreier Muskelmasse zu fördern. Aber was ist es und was sind die Vorteile der Verwendung?

Milch besteht aus zwei Proteinen, Kasein und Molke. Molkenprotein kann vom Kasein in Milch abgetrennt oder als Nebenprodukt bei der Käseherstellung gebildet werden. Molkenprotein gilt als komplettes Protein, da es alle 9 essentiellen Aminosäuren enthält. Sie ist schwach im Laktosegehalt.

Continue reading

Ist Soja gut für die Gesundheit?

Published by:

Es gibt einige Kontroversen über die möglichen gesundheitlichen Vorteile und Risiken des Konsums von Soja, insbesondere von gentechnisch verändertem Soja.

Sojabohnen enthalten fast 40 Prozent Eiweiß und 20 Prozent Öl, was ihnen vielfältige Einsatzmöglichkeiten bietet. Sie können als Lebensmittel, in Nahrungsergänzungsmitteln oder für industrielle Zwecke verwendet werden.

Lesen Sie weiter, um mehr über Soja, potenzielle gesundheitliche Vorteile und Risiken sowie die besten Formen von Soja zu essen zu erfahren.

Continue reading