Category Archives: Gesundheit

Entspannungstipps für den stressigen Büroalltag – für jeden Tag geeignet

Published by:

Die Arbeit fordert zahlreiche Menschen. Viele Männer und Frauen tun sich schwer, das Gedankenkarussell abzustellen und Ruhe in das eigene System zu bringen. In der heutigen Zeit ist dies nicht verwunderlich, da es natürlich klar ist, dass der tägliche Stress nicht unbedingt dazu führt, dass sich Menschen ruhig und bei sich angekommen fühlen. Dennoch liegt es in der Verantwortung eines jeden Menschen, sich selbst und die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen. Nur so kann langfristig eine gute Gesundheit von Geist, Körper und Seele erzielt werden. Wer noch auf der Suche nach den tollsten Tipps ist, kann diesen Beitrag lesen.

Entspannte Morgenroutine das A und O

Einer der bedeutendsten Punkte, um sich im Alltag wohler und bedachter zu fühlen, ist es sicherlich, sich morgens Zeit für sich zu nehmen. Viele Angestellte stellen sich den Wecker, wachen auf, waschen sich und verlassen dann umgehend das Haus – oftmals sogar ohne Frühstück. Wer hingegen mehr Achtsamkeit in den Morgen bringt, wird merken, dass der gesamte Tag anders läuft. Das heißt, dass nicht nur der Stresspegel leicht reduzierter, sondern auch das Körpergefühl besser ist. Um gut in den Tag zu starten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Während die einen sich morgens im Bad lange Zeit lassen wollen und sich gut um ihren Körper kümmern möchten, genießen es andere Yoga oder andere sportliche Übungen zu machen. Grundsätzlich ist es egal, wofür sich Menschen entscheiden. Der Hauptpunkt ist, dass der Fokus in den Augenblicken auf sich selbst gerichtet ist und achtsam mit dem eigenen Körper und Gedanken umgegangen wird.

Folgende Tipps sind essenziell für eine schöne Morgenroutine:

  • Aktivität finden, die einem am besten tut (egal, ob es sich dabei um eine Meditation, eine Achtsamkeitsübung oder eine Atemübung handelt. Auch Yoga, Pilates oder ein kurzes Work-out können guttun und den Körper pushen und in Schwung bringen)
  • Viele Menschen profitieren auch vom Aufschreiben der eigenen Gedanken, ähnlich wie in einem Tagebuch.
  • Andere wiederum starten deutlich motivierter in den Tag, wenn sie bereits morgens drei Dinge aufschreiben, wofür sie dankbar sind. Das gibt ein gutes Gefühl und der Fokus richtet sich auf das Positive im Leben.
  • Auch ein kurzer Spaziergang im Park oder Wald können guttun (wenn genügend Zeit vorhanden ist)

Achtsamkeit, ein Bewusstsein gegenüber dem eigenen Körper und den Gedanken sowie viel Wertschätzung sich selbst gegenüber sind bedeutend.

Beruhigende Öle einnehmen

Natürlich gibt es Situationen, in denen es kaum aushaltbar ist – doch für diese Augenblicke gibt es eine Lösung. Wer möchte, kann sich beispielsweise ätherisches Lavendelöl kaufen, das für besonders stressige Momente perfekt geeignet ist. Des Weiteren helfen auch CBD-Tropfen, die das eigene System beruhigen und mehr Entspannung in Körper, Geist und Seele bringen. Wenn sich Interessierte noch nie mit dem Thema Cannabis legal auseinandergesetzt haben, könnte dieser Artikel dienlich sein.

Auf der anderen Seite helfen Baldriantropfen, wenn Menschen nicht gut einschlafen können. Eine Kombination von CBD-Öl-Tropfen sowie Baldrian ist empfehlenswert, um mehr Ruhe ins eigene System zu bringen. Das könnte Leser interessieren: http://www.mayer-schladming.at/die-wirkstoffe-der-cannabis-samen-auf-einen-blick/.

Massagen

Der nächste bedeutende Punkt, um mehr körperliche Entspannung zu erzielen, sind Massagen, die beinahe überall durchführbar sind. Wenn Menschen jemanden gefunden haben, dem sie vertrauen können, kann ein regelmäßiger Besuch helfen, die Anspannungen loszuwerden. Stress wirkt sich nicht nur auf die Laune oder die Gedanken aus, sondern außerdem auf den Körper. Wer beispielsweise unter Rücken- oder Nackenschmerzen leidet, kann durch regelmäßige Massagen Linderung herbeiführen. Dafür sollte man sich Zeit nehmen – auch wenn diese knapp bemessen ist.

Regelmäßige Pausen während der Arbeit

Viel Arbeit vor dem PC sorgt dafür, dass sich Menschen deutlich zu wenig bewegen und der ganze Fokus auf die kognitiven Fähigkeiten gerichtet ist. Diese einseitige Belastung führt dazu, dass der Mensch ausbrennen und die Konzentrationsfähigkeit abnehmen kann. In diesem Zusammenhang ist es bedeutend, wenn sich Angestellte in regelmäßigen Abständen die Zeit nehmen, um sich eine Pause zu gönnen. Am dienlichsten sind kürzere Spaziergänge in der Natur (zum Beispiel in der Mittagspause) oder ein kurzes Austreten vor das Firmengebäude. Ein paar Minuten an der Sonne und frischen Luft helfen dabei, mehr Entspannung ins System zu bringen.

Die Wirkstoffe der Cannabis-Samen auf einen Blick

Published by:

Es gibt verschiedene Arten von Cannabis-Samen. Autoflowering Samen sind eine Kreuzung aus einer Sativa- oder Indica-Sorte. Je nachdem, welche Sorte gezogen wird, haben diese andere Eigenschaften. Wir zeigen Ihnen, welche Wirkstoffe sich in Cannabissamen verstecken.  

Der Unterschied zwischen Indica- und Sativasamen 

Die Indica Cannabis-Pflanzen bleiben klein und gedrungen und haben ein buschiges Wuchsprofil. Diese von Indica dominierten Sorten sind sehr gut für den Anbau im Haus geeignet, sofern dies legalisiert ist. Sie hat eine recht kurze Blütephase von ca. acht Wochen. Zudem haben sie ein sehr erdiges Aroma, wachsen dicht und blätterreich und haben eine beruhigende Wirkung.

Ihnen gegenüber stehen die Sativa Pflanzen. Diese Pflanzen werden sehr hoch. Zum Teil überschreiten sie eine Höhe von drei Meter. Ihre Blütephase dauert zwischen neun und 14 Wochen. Sie lieben zudem eine warme Umgebung und sind für den Außen-Anbau sehr gut geeignet. Diese Art der Cannabispflanzen hat einen würzigen und zitronenartigen Geschmack und hat eine energieaufladende Wirkung.

Welche Cannabis-Samen sind reich an CBD?

Der Wirkstoff CBD ruft keine berauschende Wirkung hervor und ist dennoch entspannend. Ganz gleich, welchen Cannabis-Samen Sie ziehen möchten, die Anbauerfahrungen sind die gleichen wie bei THC-reichen Sorten. Aus den Pflanzen lassen sich CBD-Öle, Balsame, Esswaren, doch natürlich auch Gras machen, welches geraucht und vaporisiert werden kann.

Keimung von Cannabis-Samen

Sie sollten einen Cannabis-Samen nicht einfach in die Erde stecken und auf ein gutes Ergebnis hoffen. Damit der Samen optimale Voraussetzungen hat, braucht er Feuchtigkeit, Wärme und Luft. Es können dazu die „Wasserglasmethode“ oder auch die „Papiermethode“ gewählt werden, um dem Samen die Keimung zu erleichtern und die besten Chancen auf Erfolg zu haben. Leben Sie in einer kühleren Klimazone, sollten Sie erst Ende April mit der Keimung beginnen. Unabhängig sind Sie dagegen mit einem Grow Room.

Normalerweise dauert die Keimung eines Cannabis-Samen zwischen 24 und 48 Stunden. In extremen Fällen kann es auch bis zu 72 Stunden dauern. Die Samen beginnen dann aufzuplatzen und die Pfahlwurzel ist zu erkennen. Diese hat das Aussehen eines Schwanzes. Dies ist der Zeitpunkt, in dem der Samen eingepflanzt werden kann. 

Wie werden Cannabis-Samen gelagert und aufbewahrt?

Manchmal muss ein Samen aus verschiedenen Gründen gelagert werden, bevor sie ausgepflanzt werden können. Dazu bewahren Sie die Samen am besten an einem kühlen und dunklen Ort auf. 

Kurzfristig können Samen in einem verschlossenen Behälter in einem Schrank gelagert werden. Dies reicht aus, um sie frisch zu halten. Die besten Ergebnisse bei der Aussaat und Ernte erreichen Sie, wenn die Temperatur auch bei der Lagerung konstant ist.

In einem versiegelten Behälter im Kühlschrank können Cannabis-Samen sehr lange gelagert werden. Ist der Kühlschrank aus welchen Gründen auch immer keine Option, kann der Samen auch bis zu 5 Jahre eingefroren werden.

Die beste Temperatur und Luftfeuchtigkeit für Cannabis-Samen

Um die Samen lange frisch zu halten, ist der Kühl- oder Gefrierschrank ein guter Lagerungsort. Temperaturen über zehn Grad sollten vermieden werden. Die Luftfeuchtigkeit sollte nicht zu niedrig sein, damit Schädlinge und Insekten nicht davon angezogen werden und zu hoch sollte sie auch nicht sein, da die Samen sonst keimen oder verderben können. Die Cannabis-Samen mögen eine Luftfeuchtigkeit von 20 bis 30 %. 

Welche Cannabis-Samen gibt es?

Möchten Sie sich Cannabis-Samen kaufen, sollten Sie auf einen seriösen Saatgut-Shop zurückgreifen. Es gibt einige Premium-Saatgutbanken wie Sensi Seeds, Zemnesia Seeds, Dutch Passion, Royal Queen Seeds und Barneys Farm. Diese bieten ein breites Spektrum von Cannabis-Samen an. Samenbanken bieten autoflowering, feminisierte oder auch reguläre Samen an. 

Für Anfänger eignen sich vor allem die autoflowering Cannabis-Samen, da diese lediglich eine normale Pflege brauchen und nicht noch zusätzliche Faktoren berücksichtigt werden müssen. Möchten Sie etwas mehr Verantwortung eignen sich feminisierte Indica-Samen. Es gibt für den Innen- und Außenbereich stets viele Samen, die sich eignen.